Der nächste Schritt zur erschwinglichen VR: Die Pico G3+ und G3S

Der nächste Schritt zur erschwinglichen VR: Die Pico G3+ und G3S

Veröffentlicht: 22-03-2024
Aktualisiert: 28-03-2024

In disem Artikel :

Vorstellung

Die Modelle Pico G3+ und G3S bringen Neuerungen in das VR-Headset Sortiment von Pico und konzentrieren sich dabei auf einen erweiterten Speicherplatz und Benutzerkomfort. Aufbauend auf den Erfolgen der grundlegenden Funktionen des Pico G3 richten sich diese neuen Modelle an Nischenmärkte mit spezifischen Anforderungen – hauptsächlich im Gesundheitswesen und in den Kreativbranchen. Das Modell G3+ legt dabei den Fokus auf Hygiene und Komfort, während die G3S für Anwendungen mit Bedarf an großem Speicher ausgelegt ist. Schauen wir uns an, wie diese Headsets dabei helfen können, Anforderungen spezialisierter Anwendungsfälle zu erfüllen.

Quelle : techvangart.com

Pico G3+ und G3S: Speicher Upgrade und neue Funktionen

Die Stärken der bisherigen Pico G3, bleiben erhalten

Die Erweiterung der Pico G3 Linie wird die grundlegenden Stärken der G3 beibehalten, darunter der Snapdragon XR2 Chip, 6 GB RAM, ein hochauflösendes 4K-Display, ein 98-Grad Sichtfeld und eine Bildwiederholrate von 90 Hz. Die Pico G3 ist ein standalone 3DoF VR-Headset, das der Nachfolger der erfolgreichen Pico G2 4K ist, welche Anfang 2023 eingestellt wurde. Die Entscheidung von Pico, sich auf 3DoF zu konzentrieren (anstelle von 6DoF, das für Pico 4 Enterprise beibehalten wird), ist eine strategische Entscheidung, die viel über das Verständnis der Bedürfnisse im Nischenmarkt für VR aussagt.

Die 3DoF-Technologie, die Rotationsbewegungen wie Drehen, Nicken und Rollen, aber keine Positionsbewegungen (nach oben/unten, links/rechts, vorwärts/rückwärts) verfolgt, bietet zusammen mit der interaktiven Darstellung von 360°-Inhalten ein einfaches und ausgewogenes Verhältnis zwischen immersivem Erlebnis und Benutzerfreundlichkeit. 3DoF eignet sich für Anwendungen, bei denen eine vollständige Positionsverfolgung nicht notwendig ist und sich hauptsächlich auf die Betrachtung von Inhalten wie Veranstaltungen, Filmen und virtuellen Touren oder therapeutischen und rehabilitativen Anwendungsfällen konzentriert, bei denen Benutzer möglicherweise Einschränkungen in der Mobilität haben.

Die reduzierte Komplexität von 3DoF trägt auch zu einer schnelleren Benutzeranpassung für diejenigen bei, die wenig oder keine Erfahrung mit VR haben – dies ist auf intuitive Interaktion, vereinfachte Hardware, niedrigere kognitive Belastung, fokussierte Inhaltsbereitstellung und insgesamt breitere Kompatibilität zurückzuführen.

Quelle : picoxr.com

Upgrades mit der G3+ und G3S

Die Pico G3+ verfügt über 256 GB Speicherplatz und verstellbare Silikonbänder, wodurch es sich besonders für medizinische Umgebungen mit höheren Hygiene- und Komfortanforderungen eignet. Dieses Headset ist eine gute Wahl für Reinräume und kontrollierte Umgebungen, in denen die Konzentration von Staub, Mikroben oder Dämpfen innerhalb strenger Grenzen gehalten werden muss. Darüber hinaus bietet die Pico G3+ Platz für umfangreiche interaktive Inhalte und 360°-Videos und eignet sich damit perfekt für immersives Lernen und Training, VR-Museumsführungen und interaktives 3D-Lernen in Schulen und Organisationen.

Quelle : metroanesthesia.com

Die Pico G3S setzt mit 512 GB Speicherplatz und Silikonbändern neue Maßstäbe. Sie ist maßgeschneidert für anspruchsvolle Anwendungen, die eine hohe Datenkapazität und einen hohen Benutzerkomfort über einen längeren Zeitraum erfordern, vor allem für große Schulungs- und Ausbildungssimulationen, professionelle Videografie und Anwendungen mit hochauflösenden Texturen und detaillierten immersiven Umgebungen. Dieses Modell ist nur auf Anfrage erhältlich und eignet sich für Nischenmärkte oder spezielle professionelle Anwendungen, bei denen ein großer Speicherbedarf und ein langlebiges, komfortables Design entscheidend sind.

Einschränkungen

Die erwähnte 3DoF funktion kann einschränkend sein, da er zwar Rotations-, aber keine Positionsbewegungen erfasst. Daher eignen sich die Headsets nicht für VR-Anwendungen, die eine komplexe räumliche Navigation erfordern, z. B. in der industriellen Ausbildung, der technischen Wartung oder bei Simulationen mit schnellen komplexen Bewegungen.

Fazit

Die Einführung der Modelle G3+ und G3S zeigt das Engagement von Pico, das VR-Erlebnis durch Funktionserweiterungen und Designänderungen zu verfeinern. Das Unternehmen sieht sich auf Augenhöhe mit den Nutzern, und das spiegelt sich in der Weiterentwicklung des G3 wider, um den vielfältigen und sich weiterentwickelnden Bedürfnissen eines Nischenkundenstamms gerecht zu werden.

Mit den Modellen G3+ und G3S zeigt Pico Anpassungsfähigkeit und Reaktionsfähigkeit auf die speziellen Anforderungen der oben genannten spezialisierten Anwendungsfälle, was eine entscheidende Haltung nach dem weniger als erwarteten Empfang des Pico 4 darstellt. Diese Fortschritte machen die G3+ und G3S ideal für das Gesundheitswesen, medizinische und Schulungsumgebungen, die Kreativbranche und das immersive Lernen. Die Entscheidung, das 3DoF-Angebot beizubehalten, zeigt den klaren Fokus auf Einfachheit, Benutzerfreundlichkeit und breite Kompatibilität.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

  • Yes 1
  • No 0
Petra Palusova

Geschrieben von Petra Palusova

Petra Palusova is writer for the VRX blog with an affinity for all-things-XR. Architect, systems scientist specialized in XR and synthetic environments, Petra is currently active as a product design lead, advisor and researcher delivering best practices, communications and business strategies to technology companies building XR products and platforms. A true jack of all trades!